Glätte sorgt für Chaos in Hamburg

Glätte sorgt für Chaos in Hamburg

Am Ostermonat ging es mit dem Schnee und der Glätte in Hamburg los. An den nächsten 2 Tagen kam es zu dutzenden Unfällen wegen Eisglätte. “Den Winterdienst suchte man vergeblich, man sah es nicht für nötig!”

Am Dienstag gab es durch Schnee, Hagel und Eisregen zur Mittagszeit für eine kurzzeitige Sperrung der Köhlbrandbrücke. Dazu kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Winterdienst musste die Brücken in beiden Richtungen mehrmals ab streuen. Nachdem das Streusalz das Eis von der Fahrbahn löste, wurde die Sperrung aufgehoben.

In den Morgenstunden am 7 und 8.April kam es zu dutzenden “Ausrutscher”, da viele Brücken Vereist waren und es kein Winterdienst mehr gab.

Am 7.April rutschte wegen der Eisglätte ein Bulli in einen LKW in der Bergedorfer Straße im Stadtteil Hamm. Der Fahrer des Kleintransporter kommt mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus.

Des weiteren musste die B5 in Fahrtrichtung Innenstadt ab der Horner-Rampe gesperrt werden. Erst am späten Vormittag gab die Polizei die Fahrbahn wieder frei.

Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>