Kategorie: Bayern

Berichte der Station Störnstein

Grünlandtemperatursumme

Störnstein Inwieweit waren die Kältephasen im Februar und März und haben die Vegetation zurück gehalten? Dies ist ein Teilbereich der Meteorologie und nennt sich Phänologie. Die Phänologie beschäftigt sich mit den jedes Jahr vom Wetter abhängigen wiederkehrenden Wachstums- und Entwicklungszuständen von Pflanzen. Dafür werden bestimmte Zeigerpflanzen herangezogen wie die Forsythien Blüte, wann die Blüten sich

Sturmtiefs YLENIA und ZEYNEP

Zusammenfassung Hamburg Hamburg Stadtgebiet, Zeitraum 17.02.2022 17:00 Uhr bis 18.02.2022 06:00 Uhr Nachdem bereits Mitte der Woche das Sturmtief „Ylenia“ für insgesamt 860 wetterbedingte Einsätze bei der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg gesorgt hatte, kündigte der Deutsche Wetterdienst für Freitagnachmittag bereits einen weiteren Sturm mit orkanartigen Böen bis zu 120 km/h an. Gegen 17

Vulkanausbruch in Nuku Alofa

Messbare Luftdruckveränderungen auch hier sichtbar Die Eruption fand um 4:15 UTC am Samstag den 15.Januar 2022 im Südpazifik statt und kam etwa aus 17° Nord-Nord-Ost über die Ostsee nach Deutschland rein. Die Druckwelle erreicht Hamburg-Horn um etwa 19:53 MEZ Ortszeit. Da stiegt der Luftdruck von 1025,8 hPa plötzlich stark an und erreichte 16 Minuten später

Wetterrückblick 2021 Störnstein

Kühl, nass, extrem, aber irgendwie normal, so war das letzte Jahr in Störnstein Kühl Startete das Jahr, dies hatte zufolge, dass es deutlich mehr Schnee zum Jahresanfang gab wie gewohnt, dazu frostige Temperaturen. Extrem zeigte sich der Februar. Da war es bis zum 16 tief winterlich mit einer Mittleren Temperatur von -3,9 Grad. Dann kam

Sturmtief HENDRIK II

Zusammenfassung des Sturmtief (IGNATZ ) HENDRIK II Am Dienstag (19.10.) entwickelte sich ein Randtief, das IGNATZ getauft wurde. Kurz danach kam das Tief HENDRIK auf den Wetterkarten was gleich wegdrängt wurde. Tief HENDRIK wurde nicht mehr erwähnt, die Berichterstattung freute sich über den vermeintlich eindeutigen IGNATZ. Das wollte sich HENDRIK nicht gefallen lassen und schickte

Sommer 2021 Störnstein

Der Sommer fiel sprichwörtlich ins Wasser, so zumindest an meiner automatischen Wetterstation in Störnstein. Mit 427 Liter war der Sommer 2021 um 88,3 Prozent niederschlagsreicher wie das 20 -Jährige Mittel 2001 bis 2020. Von den 92 Sommertagen gab es an 57 Tagen Messbaren Niederschlag, davon an 6 Tagen über 20 Liter. Vergleicht man die Niederschlagsstationen

Rückblick Juli Störnstein

Der Juli 2021 zeigte sich von der wechselhaften Seite, kein stabiles Hoch konnte sich durchsetzen, dafür wechselte sich schwülwarme Luft mit nasser und zu kühler Luft regelmäßig ab. Mit einer Durchschnittstemperatur von 17,6 Grad ging der Juli in Störnstein um 1,0 Kelvin unter dem 20-Jährigen Wert aus. Die Höchste Temperatur wurde am 6 des Monats

Nasser Juni in Störnstein

Rückblick Juni 2021 Mit 18,4 Grad lag der Temperaturdurchschnitt um 1,4 Kelvin über dem Mittel der letzten 20 Jahre in Störnstein. Es gab 12 Sommertage (10 im Mittel) und 3 Heißetage (2 im Mittel). Milde Nächte gab es auch, wo die Tiefsttemperatur auf 15 Grad nur zurückging. Tropische Nächte gab es dagegen keine in Störnstein.

Heizkosten explodieren

Kalt war das Jahr 2021 bisher und wird wohl so bleiben Die Trendberechungen für den Sommer 2021 des amerikanischen Wetterdienstes was veröffentlicht wurde, sieht es nach einen ehr zu kühlen Sommer in Deutschland aus. Die Abweichungen vom Langjährigen Mittel liegen Bundesweit zwischen -0,5 bis +0,5 Kelvin. Die letzten 3 Jahre waren wir auch einfach verwöhnt,

Frosttage 2021

Heuer gab es deutlich mehr Frosttage wie die anderen Jahre. Hier eine kleine Zusammenfassung 6 meiner Wetterstationen im Zeitraum 1.JAN bis 30.APR 2021. JAN FEB MRZ APR SUMME Störnstein 29 26 22 14 91 (+24 Tage) Peitz Stadt 22 23 16 10 71 (+14 Tage) Drewitz 20 21 18 12 71 (+14 Tage) HH-Horner Marsch